Spiegelbilder – Begegnung mit dem Anderen

Spiegelbilder – Begegnung mit dem Anderen
Fotografische Re – flexionen eines Mediums der Illusion

Der Spiegel ist ein symbolisches Medium der Re-flexion des Menschen mit sich selbst. Dabei vermischen sich Wahrheit, Täuschung, Lüge, getreues Abbild und Fiktion miteinander.
Das Spiegelbild schafft keine Gewissheiten über das eigene Ich und dennoch wird es lebenslang in seiner faszinierenden Imagination zur Selbstvergewisserung befragt werden.
Dem Menschen scheint der Spiegel sein eigenes Bild zu enthüllen doch er ist ein trügerisches Medium des Selbsterkennens.
Als Hieroglyphe der Wahrheit ist er immer auch eine Hieroglyphe des Falschen.
Als Projektionsfläche innerer Seelenzustände kann er sowohl Stimmungsbilder des Glücks, der Schönheit als auch der Verzweiflung, der Verfremdung und des Schreckens zeigen.
Seine Wahrheits-reflexionen sind von den Wahrnehmungen des Betrachters abhängig.

Um das Eigenartige, das Geheimnisvolle, das Fremde und Bekannte des Spiegels in seinen Erscheinungsweisen aufzuspüren, widmete sich die Fotogruppe „Galeria“ des Studienseminars GHRF Heppenheim in ihren Fotografien den Vexierspielen des Bespiegelns.
Sie finden und inszenieren Motive in deren Mittelpunkt die irritierenden Wesenheiten des Spiegelns ihren Ausdruck finden.
Es entstehen Bilder voller Befremdlichkeit, des Scheinhaften, der Täuschungen, der Doppeldeutigkeit, der Undurchschaubarkeit und der Schönheit.
Es ist ein zweifach mediales Spiel auf das sich die Bildautoren einlassen. Sie nutzen den Spiegel, um zu bespiegeln, sie nutzen die Kamera, um die Bespiegelung zu bespiegeln. Spiegel und Kamera, beides Medien der Illusion, verschmelzen zur Metapher der Vieldeutigkeit und des Scheins.
Die Bildautoren der Ausstellung sind junge Lehrerinnen und Lehrer, die sich im Rahmen ihrer Ausbildung in der Fotogruppe „Galeria“ unter Leitung von Tanja Eickmeier zusammengefunden haben.

Advertisements

Über fotozentrum

About myself
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.